IRMGARD M. ALTEKÖSTER FOTOGRAFIE

Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Sonnenfinsternis fotografieren, aber wie?

Im Vorfeld habe ich recherchiert, daß es nur mit einer Spezialfolie gefahrlos für die Augen ist, die Sofi zu beobachten. Habe überlegt, ob ich Spezialfolie bestellen sollte. Die Wetteraussichten waren nicht so gut, von daher habe ich keine bestellt. Zu beziehen ist die Folie hier: http://www.baader-planetarium.de/sektion/s46/s46.htm

Das Wetter wurde besser, und es gab keine Folie mehr zu bestellen. OK, hab ich gedacht, du hast auch am Strand schon Gegenlichtfotos mit kleinen Blenden und kurzen Verschlusszeiten gemacht. Das muß doch bei einer zu 75% verdeckten Sonne auch möglich sein.

Meinen Kameras mit dem FE70200  habe ich zur Sicherheit noch einen circularen Heliopan Polfilter und einen B+W ND 0,6 Graufilter aufgeschraubt und dann kleinste Blende an der Kamera und kürzeste Verschlußzeit eingestellt.

A7 Blende 22 und 1/8000 Sekunde, A6000 Blende 22 und 1/4000 Sekunde.

A7 auf Stativ, in der Wartezeit zur Sicherheit das Objektiv vorne mit einer Zeitung zugehängt.

Wie sich die Sonnenfinsternis auswirkt auf die Erde kann man gut anhand der Aufzeichnungen des Solarloggers der PV-Anlage sehen.

Der Einbruch der Energieerzeugung ist unübersehbar. Zum Vergleich sind zwei Diagramme eingefügt. Ein sehr guter Tag und der Tag der Sonnenfinsternis.

 

Merken

Merken

Merken

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen